Home
Blog
Gästebuch
Familie
Freunde
Laufanfänger
Geocaching
 Laufen, mein Hobby
Jahre in Tabellenform
Schönste Läufe
ESV Minden
Alle Streak
Tagebuch 2019
Tagebuch 2018
Tagebuch 2017
Tagebuch 2016
Tagebuch 2015
Tagebuch 2014
Tagebuch 2013
 Dezember 2013
 November 2013
 Oktober 2013
 September 2013
 August 2013
 Juli 2013
 Juni 2013
 Mai 2013
 April 2013
 März 2013
 Februar 2013
 Januar 2013
Tagebuch 2012
Tagebuch 2011
Tagebuch  2010
Tagebuch 2009
Tagebuch 2008
Tagebuch 2007
Tagebuch 2006
Tagebuch  2005
Tagebuch 2004
Laufberichte 2017
Laufberichte 2014
Laufberichte 2013
Laufberichte 2012
Laufberichte 2011
Laufberichte 2010
Laufberichte 2009
Laufberichte 2007
Laufberichte 2006
Laufberichte 2005
Laufberichte 2004
Laufberichte 2003
Laufjahre u. Sonstiges
Multimedia  "Laufen"
Schmunzelseite
Bilder
Privat
Links
Impressum
  
 


31.07.2013

Streak Erhaltungsrunde. Kanal und Wald waren heute für meine Kurzstrecke gewählt.

Streak Tag 212     Wochen Km 7,97      Monats Km 227,64    Jahres Km 1815,98


30.07.2013

Morgens mit Rocky etwas über 4 km am Kanal entlang gewandert.

Dann mit Raika eine kleine Welpenrunde zu Hause.

Danach mit Malte und Blacky 4 km am Gevattersee gewandert.

Abends dann die Streak Erhaltungsrunde am Kanal gelaufen.


Streak Tag 211     Wochen Km 5,42      Monats Km 225,09    Jahres Km 1813,43


29.07.2013

Streak Erhaltungsrunde. Morgens mit Rocky und anschließend mit Blacky gewandert. Völlig geschlaucht, aber ich habe das Gefühl einer leichten Besserung bei den Halsschmerzen.

Streak Tag 210     Wochen Km 3,39      Monats Km 223,96    Jahres Km 1811,4


28.07.2013

Streak Erhaltungsrunde. Das einzig gute an dem Lauf: Rotz und Schnuppen lösen sich kräftig.
Wenn mich einer gehört hat, dann glaubt er bestimmt, ich hätte offene TB.

Streak Tag 209     Wochen Km 30,34      Monats Km 219,67    Jahres Km 1808,01


27.07.2013

Streak Erhaltungsrunde. Die Sommergrippe macht mich platt.

Streak Tag 208     Wochen Km 28,16      Monats Km 217,49    Jahres Km 1805,83

26.07.2013

Streak Erhaltungsrunde. Die Sommergrippe macht mich platt.

Streak Tag 207     Wochen Km 26,04      Monats Km 215,37    Jahres Km 1803,71

 

25.07.2013

Streak Erhaltungsrunde am Mittellandkanal. Glück gehabt. Gerade noch vor dem Gewitterregen das Auto erreicht.

Husten und Schnupfen schlauchen mich mächtig. Der Doc meint, ich hätte eine Sommergrippe. Auf den Zeckenbiss führt er die Beschwerden nicht zurück. 

Streak Tag 206     Wochen Km 23,99      Monats Km 213,32    Jahres Km 1801,66

.

24.07.2013

Morgens mit Phil und Blacky gewandert. Anschließend bin ich dann noch einmal alleine eine Runde um den Gevattersee gelaufen.

Heute Morgen ist der Husten fast vollständig weg. In der Nacht war ich kurz davor, noch zum Notarzt zu fahren, weil ich vor lauter Husten kaum noch sprechen konnte. Das verstehe noch einer.

Streak Tag 205     Wochen Km 21,79      Monats Km 211,12    Jahres Km 1799,46

 

23.07.2013

Um 06:00 Uhr mit Raika gewandert. Hat ihr viel Spaß gemacht. Nur die großen Hunde, die waren ihr noch unheimlich.

Anschließend dann mit Blacky am Gevattersee gelaufen. Blacky hat viel geschwommen. Mich plagt der Husten, der über Nacht noch deutlich schlimmer geworden ist. Ob das auch noch wieder Folge des Zeckenbisses ist? Oder nur Sommer Erkältung? Abwarten

Streak Tag 204     Wochen Km 16,75      Monats Km 206,08    Jahres Km 1794,42

.

22.07.2013

Bei den Temperaturen hab ich immer zu kämpfen. Aber wir wollten ja den Sommer.

So wurden es heut etwas über 11 Kilometer. Im Schaumburger Wald bin ich von Bremsen und sonstigen Stechfliegen total zerstochen worden. Den werde ich die nächsten Tage wohl meiden.

Streak Tag 203     Wochen Km 11,38      Monats Km 200,71    Jahres Km 1789,05


21.07.2013

Angenehmer Lauf am Abend durch den Schaumburger Wald. Auf dem Rückweg 2 km am Kanal entlang. Die Sonne war verschwunden, der Vollmond leuchtet in goldener Pracht.

Wären da nicht die vielen Mücken und sonstige Stechfliegen unterwegs, dann würde ich sagen: perfekt

Gut 12 km,  (Werte bei runtastic)die ich kaum gespürt habe. Die Gelenkschmerzen fühle ich beim Laufen kaum, dafür im Sitzen und im Liegen umso mehr.

 

Streak Tag 202     Wochen Km 60,11      Monats Km 189,33    Jahres Km 1777,67

 

20.07.2013

Um 02:30 Uhr von der Hochzeitsfeier zurückgekommen. Mit 0,0 Promille, da Opa fahren musste. Schön war die Feier trotzdem. Aber die ganze Nacht konnte ich nicht schlafen, da ich heftige Krämpfe und Gelenkbeschwerden hatte. Ob das die Folgen des Zeckenbisses sind oder nur Übermüdungserscheinungen? Mal sehen, wie es morgen wird.

Heute dann nur eine kleine Streak Erhaltungsrunde über 2 km am Kanal.

Streak Tag 201     Wochen Km 48,1      Monats Km 177,32    Jahres Km 1765,66

19.07.2013

Zweihundert Tage bin ich nun schon wieder täglich gelaufen. Dabei habe ich über 1763 km zurückgelegt.

Heute Morgen bin ich schon früh losgelaufen um der Hitze zu entgehen. Das werde ich jetzt wohl immer so machen. Es war einfach herrlich. Etwas über 11 km am Kanal entlang, auf der Seite, wo das wenigste Gras auf den Wegen wächst um den Zecken zu entgehen. Noch eine wollte ich mir nicht einfangen.

Streak Tag 200     Wochen Km 45,98      Monats Km 175,2    Jahres Km 1763,54

18.07.2013

Streak Erhaltungsrunde gelaufen. Etwas über 2 Kilometer am Mittellandkanal gelaufen. Diese zwei Kilometer sind für mich immer die unbeliebtesten überhaupt. Ich brauche eigentlich drei Kilometer Anlaufzeit, bevor mein Kreislauf in Normalform kommt. Das kann hier nicht funktionieren, die Bronchien machen zu. Nur Stress.

Streak Tag 199     Wochen Km 34,66      Monats Km 163,88    Jahres Km 1752,22

17.07.2013 Abends

So ein Mist. Als ich nach der abendlichen 8 km Runde nach Hause komme, setze ich mich gemütlich auf die Bank vor der Haustür. Die Hunde begrüßen mich freundlich und schnuppern an mir rum. Ich folge den Nasen per Blickkontakt, und was sehe ich, jau, eine Zecke. Noch sehr klein, aber schon fest verwurzelt.

Wo eine ist, da können auch zweie sein. Also erst einmal alle ausziehen und absuchen. Das Ende vom Lied. Drei Biester haben sich an mir gesäugt, aber nicht lange. Mit der speziellen Zeckenzange rücke ich ihnen zu Leibe und befördere sie in Richtung Kläranlage.

Das trübt die Lauffreude natürlich erheblich. Aber ich lass mich nicht irre machen. Mal abwarten, was passiert. Kenne mich ja bestens aus, mit den Viechern.

 

Streak Tag 198     Wochen Km 32,53      Monats Km 161,75     Jahres Km 1750,09

 

 

17.07.2013 Vormittags    


Blackys Runde. Die ersten drei Kilometer hat er mehr geschwommen als gelaufen. Hat der seine Freude gehabt.

Am Ende waren es knapp 5 Kilometer.

 

Streak Tag 198     Wochen Km 24,49      Monats Km 153,71     Jahres Km 1742,05

16.07.2013

Die Beine fühlen sich wieder gut an. Ab in den Berg. Von Opa Walter aus führt der Trail Richtung Porta Kanzel und von dort zum Schlageter Denkmal. Das ist eine Aussichtplattform, von der man einen schönen Ausblick hat, allerdings nur noch in eine Richtung.


.

Blick in die Porta Westfalica


.



.



.




Ich mache ein paar Fotos und weiter geht es in Richtung Fernsehturm. Kurz davor verlasse ich den Kammweg und laufe auf dem Tannenweg Trail lange bergab und dann auf dem Hauptweg wieder hoch zum Fernsehturm.

Von dort geht es auf Straße runter zum Wasserwerk, dem Startort des Fernsehturm Marathon und dann weiter bergab zum Standort meines Autos bei Opa Walter.

Gut 7,5 km mit 224 Höhenmetern ohne Probleme geschafft.

Streak Tag 197     Wochen Km 13,54      Monats Km 142,76     Jahres Km 1731,1

 

15.07.2013

Platt von gestern. Die Höhenmeter machen sich doch bemerkbar. Der alte Opa ist nicht mehr der schnellste. Auch die Regeneration braucht Zeit.

Große Spülfeldrunde mit etwas über 6 km.

Streak Tag 196     Wochen Km 6,31      Monats Km 135,53     Jahres Km 1723,87

14.07.2013

Ein schöner Lauftag heute. Bei  +15°C und leicht bedeckten Himmel ideales Laufwetter. In Nammen an den Fischteichen starte ich, um mal ein paar Höhenmeter zu laufen.

Hinter der Försterei her führt der Weg, mit guten Höhenmetern für unsere Verhältnisse, schon anspruchsvoll nach oben. Da kommt der Kreislauf richtig in die Gänge.

Am Kreuzplatz angekommen laufe ich auf dem XW Wanderweg weiter. Ständig geht es auf und ab, mal länger, mal kürzer.  In Todenmann kreuze ich die Landstraße nun geht es lange bergauf. Hier treffe ich auf einen netten Wandersmann, mit dem ich eine Weile plaudere. Er erzählt begeistert von seinen langen Wanderungen auf die ihn immer sein Collie begleitet.

Dann trennen sich unsere Wege und ich trabe in Richtung Klippenturm weiter. Als ich dann den Spinnenplatz erreiche (Heißt so, weil wie bei der Spinne die Beine, sich hier so viele Wege treffen), biege ich spontan auf den Weg Richtung Grafensteiner Höhe ab. Den bin ich schon lange nicht mehr gelaufen, dabei ist er doch so schön.

Ich genieße diesen Trail von Herzen und laufe hier die schnellsten Kilometer Zeiten der ganzen Strecke. Kilometer 9, 10, 11 alle um die sechs Minuten.

Als ich aus dem Berg komme, geht es auf der alten Hauptstraße weiter. Sie ist zum Radweg umfunktioniert, weil neben ihr her eine neue Straße angelegt wurde.

Dann komme ich in den Ort Steinbergen rein. Früher saß hier vor dem Hotel Steinbergen immer ein dicker Hund im Anzug. Das sah zu cool aus. Heute ist hier wohl nur noch eine Tanzschule und der Charakter des Hotels ist verschwunden. Schade drum.

Ich laufe durch den Ort hindurch und am Ende geht es schön steil hoch in den Berg.

Auch hier entscheide ich spontan, nicht auf dem Hauptweg weiter zu laufen. Nein, hoch zum Wasserwerk und von dort weiter zum höchsten Punkt, der Hirschkuppe. Da bin ich auch ewig nicht gelaufen.


.

                                      Die Hirschkuppe.


.

                                     Die Hirschkuppe.


.

                                Die Hirschkuppe.


.

                                  Die Hirschkuppe.


.

                                         Der Abstieg


.

                                      Der Abstieg.


.

      Zwischendurch ein Blick zum Harrel und Bückeberg.


.

     Zwischendurch ein Blick zum Harrel und Bückeberg.



Der herrliche Trail lässt die Höhenmeter fast vergessen und langsam aber sicher komme ich immer höher. Als ich es dann geschafft habe und oben bin, packt mich eine leichte Enttäuschung. Rings herum ist alle zugewachsen, kein Blick in die Ferne. Schade, aber das kann ich ja vom Klippenturm immer machen.

Der Weg runter zum Hauptwanderweg ist noch mal vom Allerfeinsten. Was haben wir hier für schöne Trail.

Auf dem Hauptweg laufe ich weiter, lange Anstiege, ab und zu mal ein paar Meter flache Stücke, dann wieder hoch.

Aber dann geht es auf wunderschönem Trail steil abwärts bis direkt an die Autobahn A2.

Ihr folge ich einige Meter um dann auf Trail steil hoch zu laufen. Aber ich muss aufpassen, dass ich nicht den Abzweig zu dem kleinen See verpasse. Als ich ihn dann erreiche, bin ich von diesem Kleinod angetan. So klein aber doch herrlich gelegen und mit so klaren Wasser. Das ist schon was fürs Auge.


.


.


.


.

Der Trail Ausgang.



Die kleine Foto Pause tut gut. Denn nun kommt ein anstrengender Trail auf mich zu. Bergab bis runter an die Autobahn. Vor dem imposanten Luhdener Viadukt her um dann auf steilen Trail aufwärts zum Hauptwanderweg zu laufen.

Hier merke ich deutlich, dass mir das Bergtraining fehlt. Die Oberschenkel Muskulatur meckert ein wenig. Aber darum bin ich ja hier. Gejammert wird nicht. Es kann nur besser werden.

Auch der Hauptweg führt nun gut drei Kilometer nur aufwärts bis ich dann endlich die Autobahn überquere um für knapp zwei Kilometer mit leichtem Gefälle runter bis nach Todenmann zu laufen. Die restlichen fünf Kilometer fordern mit ihren ständigen auf und ab noch mal die letzten Reserven.

Aber alles hat ein Ende, auch dieser Lauf. Viele schöne Eindrücke sind geblieben, Spaß hat es gemacht und nette Menschen hab ich getroffen.

26,7 km sind es geworden mit 895 Höhenmetern aufwärts. Das hat sich gelohnt.

Die Strecke bei Garmin hier:  Strecke

 

Streak Tag 195      Wochen Km 87,47       Monats Km 129,22      Jahres Km 1717,56

.

13.07.2013

Streak Erhaltungsrunde, etwas über 2km, am Mittellandkanal. Morgen vielleicht mal wieder etwas länger.

Streak Tag 194      Wochen Km 60,74       Monats Km 1002,49      Jahres Km 1690,83

12.07.2013

Was für ein schöner Tag. Besser kann das Laufwetter nicht sein. So lieb ich es. Nicht zu warm, nicht zu kalt. Laufen im Berg. Ich gebe alles für die Sinne. Das Singen der Vögel, der leicht durch die Bäume säuselnde Wind. Es ist alles so schön. Zeit, um zu genießen. Und das tue ich. Auf dem Haupt Wanderweg zuckele ich ganz verträumt dahin. XW heißt er, der rote Faden des Wesergebirgsläufers. An ihm liegen so viele wunderschöne Sehenswürdigkeiten. Auch etwas abseits des Weges kann man tolle Sachen sehen. Heute lief ich an der Absturzstelle eines Starfighters vorbei. Wie immer gedachte ich einen Moment des verstorbenen Piloten, um dann in Dankbarkeit, das ich noch laufen kann, den Weg fort zu setzen.

Ein sehr langer Anstieg, auf dem ich nun laufe. Auf halben Weg traue ich meinen Augen nicht. Wie angewurzelt bleibe ich stehen. Da tollen mitten auf dem Weg fünf ausgewachsene Baum Marder in der Sonne. Wie die kleinen Kinder balgen sie sich. Keiner bemerkt mich. Stocksteif verharre ich in der Position und verfolge gebannt dieses Schauspiel. In den dreißig Laufjahren ist das das absolute Highlight. So etwas hab ich noch nie gesehen.

Nach ein paar Minuten aktiviere ich die Kamera. Sofort bemerken mich die Tierchen.

Wie auf ein geheimes Kommando verstreuen sie sich in alle Richtungen. Aber eines bleibt in meiner Nähe.

Es will eindeutig mit mir spielen. Klettert auf ca. 2 Meter Höhe in einen Baum, versteckt sich auf der abgewandten Seite. Lugt ganz vorsichtig um die Ecke.  Steigt höher, setzt sich in Position und lässt sich knipsen. Das wiederholt sich mehrere Male, bevor es dann zu seinen Kollegen in den Baumwipfeln verschwindet.

Ich bin noch ganz beeindruckt. So etwas Schönes hab ich noch nie gesehen. Was für ein schöner Tag.

Langsam laufe ich weiter auf dem XW-Weg. Kurz vor Wanderers Ruh biege ich ab, auf Trail runter zur Autobahn. Lange führt der Weg neben der A 2 her, bis er schließlich abknickt und zurück in den Berg führt.

Hier treffe ich auf die Galloway Herde, in der gerade wieder drei kleine Rinder reingeboren wurden. Auch diese kleinen Lebewesen neben den riesigen Körpern der Eltern sind ziemlich beeindruckend. Das ist schon ein beeindruckendes Bild, wie zärtlich Mutter und Kind miteinander umgehen. Ein Anblick, der das Herz überlaufen lässt. Da brauch ich nicht Tempo laufen, da verweile ich in Ruhe. Genieße die Natur in ihrer ganzen Hingabe. Das ist Balsam für die Seele, den findet man nicht einfach so. Den muss man erleben.

Auf dem Schlangenweg geht es weiter und kurz vor dem Wasserwerk in Porta treffe ich auf eine junge Mutter mit ihrer ca. 2 ½ Jahre alten Tochter. Die Kleine erzählt mir, dass sie gerne einen Fuchs sehen möchte. Aber der schläft wohl noch und er solle doch eine Maus fressen.

Dieser Eifer, den sie an den Tag legt, diese Begeisterung, wie sie nur kleine Kinder so überzeugend rüber bringen können, der reißt mich förmlich mit.

Ich erzähle der Kleinen von meiner Begegnung mit den Mardern und den kleinen Rindern. Ihre Augen leuchten und viele Fragen sprudeln aus dem kleinen Mund, die ich auch ebenso begeistert beantworte.

Da sag einer, Laufen wäre langweilig. Dieser heutige Lauf war schon ein ganz Besonderer für mich. Denn auch die Gruppe Kinder, ca. 8-10 Jahre alt, die mit ihren Begleitern beim Geo -Caching waren, haben mir eine ganz andere Dimension gezeigt. Keiner von denen hatte einen Blick für die Natur, sie suchten nur stur ihre Geo-Daten, folgten dem Track. Aber nach rechts oder links, wo es in der Natur so vieles zu entdecken gibt, da schaute keiner hin. Keiner antwortete auf mein „Guten Tag“.  Schade.

Am Ende standen im GPS 13, 3 km. Aber Start und Ziel lagen noch fast 600 Meter auseinander, obwohl sie ein und das Selbe waren. Aber was soll es. Dieser Lauf war in allen Facetten einer der Schönsten.

Streak Tag 193      Wochen Km 58,59       Monats Km 10,34      Jahres Km 1688,68


.


.


.


.


.

11.07.2013

Am Mittellandkanal entlang bis hinter Rusbend Hafen. Dann auf der Hauptstraße entlang bis Schloß Baum. Zurück durch den wunderschönen, kühlen Schaumburger Wald. Ziemlich genau 16 km standen im Garmin.

Streak Tag 192      Wochen Km 45,22       Monats Km 86,97      Jahres Km 1675,31

 

10.07.2013

Mal wieder im Berg gelaufen. Eine wunderschöne Abwechslung. Gemütlich Höhenmeter gemacht. Wetter ist super. Was will man mehr. Etwas über 11 km.

Streak Tag 191      Wochen Km 29,25       Monats Km 71         Jahres Km 1659,34

09.07.2013

Gemütliche 10 km Runde gelaufen. Ist draußen einfach zu heiß, um irgendwelche Rekorde zu brechen.

Streak Tag 190      Wochen Km 17,82       Monats Km 59,57       Jahres Km 1647,91

08.07.2013

Eigentlich wollte ich die gleiche Strecke wie gestern laufen. Aber heftiges Sodbrennen machte mir das Leben schwer. Hab ich lange nicht gehabt, so ätzend. Darum hab ich abgekürzt, denn es war nicht mehr zu ertragen. Als ich dann fast durch den Hafenbereich in Berenbusch durch bin, hätte es mich noch fast erwischt. Ehe ich mich richtig versehe, landet ein großer Plastik Liegestuhl ca. einen Meter vor meinen Füßen. In dem Moment des Aufpralls taucht der Kopf des Schiffers hinter der Bordwand auf, um zu sehen, wo der Stuhl gelandet ist.

Nach kurzen Schreck rufe ich ihm zu: „Das war ein Mordanschlag auf mich. Das kostet ein Bier“.  Er entschuldigte sich tausend Mal und wollte tatsächlich mit mir ein Bier trinken. Aber das lehnte ich dann doch dankend ab. Denn wenn ich Auto fahren muss, trinke ich grundsätzlich nichts.

Wir wechselten noch ein paar Worte und dann war ich auch schon gleich am Auto. Ein anstrengender Lauf mit viel Sodbrennen und neuen Freunden endete nach gut 7,8 km.

 

Streak Tag 189      Wochen Km 7,76       Monats Km 49,51       Jahres Km 1637,85
 

07.07.2013

Die 10,6 km Runde durch den Wald und zurück am Mittellandkanal.

Streak Tag 188      Wochen Km 41,75       Monats Km 41,75       Jahres Km 1630,09

 

06.07.2013

Kleine Runde am Kanal

Streak Tag 187      Wochen Km 31,15       Monats Km 31,15      Jahres Km 1619,49

 

05.07.2013

Der Hafen ist gesperrt. Feuerwehr Übung. Doofen Umweg gelaufen.

Streak Tag 186      Wochen Km 26,46       Monats Km 26,46       Jahres Km 1614,8

 

04.07.2013

Mit Blacky am Gevattersee gelaufen. War das eine Freude.

Streak Tag 185      Wochen Km 22,04       Monats Km 22,04       Jahres Km 1610,38

03.07.2013

Im strömenden Regen am Mittellandkanal entlang 11 km gelaufen. War trotzdem sehr entspannend.

Streak Tag 184      Wochen Km 16,87       Monats Km 16,87       Jahres Km 1605,21

 

02.07.2013

Drei Kilometer  am Mittellandkanal.

Streak Tag 183      Wochen Km 5,16       Monats Km 5,16       Jahres Km 1593,5

 

01.07.2013

Streak Erhaltungsrunde am Mittellandkanal. Rückenschmerzen vom Hecke schneiden.

Streak Tag 182      Wochen Km 2,06       Monats Km 2,06       Jahres Km 1590,4