Home
Blog
Gästebuch
Familie
Freunde
Laufanfänger
Geocaching
 Laufen, mein Hobby
Jahre in Tabellenform
Schönste Läufe
ESV Minden
Alle Streak
Tagebuch 2020
Tagebuch 2019
Tagebuch 2018
Tagebuch 2017
Tagebuch 2016
Tagebuch 2015
Tagebuch 2014
Tagebuch 2013
Tagebuch 2012
12 Dezember 2012
11 November 2012
10 Oktober 2012
09 September 2012
08 August 2012
07 Juli 2012
06 Juni 2012
05 Mai 2012
04 April 2012
03 März 2012
02 Februar 2012
01 Januar 2012
Tagebuch 2011
Tagebuch  2010
Tagebuch 2009
Tagebuch 2008
Tagebuch 2007
Tagebuch 2006
Tagebuch  2005
Tagebuch 2004
Laufberichte 2017
Laufberichte 2014
Laufberichte 2013
Laufberichte 2012
Laufberichte 2011
Laufberichte 2010
Laufberichte 2009
Laufberichte 2007
Laufberichte 2006
Laufberichte 2005
Laufberichte 2004
Laufberichte 2003
Laufjahre u. Sonstiges
Multimedia  "Laufen"
Schmunzelseite
Bilder
Privat
Links
Impressum
  
 



.


.

31.05.2012

Beim heutigen Morgenspaziergang mit Rocky am Mittellandkanal begegnete uns das Schiff namens "Elternsege." Ob das ein Hinweis an Marina ist?


30.05.2012

Mit meinen beiden Bremsen die Spülfeldrunde getrabt. Schnüffeln und grasen war wichtiger. Und das gemütliche Schwimmen im Mittellandkanal.

http://www.endomondo.com/workouts/59839630

Morgens mit Rocky Spaziergang am Mittellandkanal gemacht. Da trafen wir das Schiff namens Marina. Marina heißt meine Tochter, Frauchen von Rocky, dem kleinen Wandergesell.


28.05.2012

Am Fossbrink starte ich heute zu einem einsamen Traillauf. Ideales Laufwetter und eine grandiose Fernsicht sollen mir einen richtigen Genußlauf bescheren.

.

Hier oben vom Kammweg bieten sich immer wieder grandiose Ausblicke, 50-60 km weit in die Norddeutsche Tiefebene und auch rüber zum Bückeberg.

.

Den 9. Längengrad hab ich überschritten und komme am Kreuzplatz an. Ein tiefes Loch mitten in der Kreuzung. Letztes mal, als ich hier war, wurde gerade ein neue Hauptwasserleitung verlegt. Ich nehme an, das hier eine neue Pumpstation oder ähnliches entsteht.

.

Ein Blick von der Aussichtsplattform am ehemaligen Steinbruch Steinkuhle in Richtung Lipperland.

.

Dort hinten, mitten auf dem Gipfel, da waren wir letzten Sonnabend. Da steht der Sendemast des NDR.

.

Blick von der Abbruchkante des Steinbuchs in Wülpke weit hinaus bis zum Kraftwerk in Landesbergen. Unten im Steinbruch traf ich auf einen Enduro Fahrer. Mit seinem Motorrad führte er mir Kunsstücke vor und berichtete stolz, das er nächstes Wochenende in Östereich bei der größten Enduro Veranstaltung des Landes mitfahren darf. Na, dann man viel Erfolg.

.

Ganz hinten links im Bild der künstlich aufgeschüttete Kaliberg in Wunstorf.

.

Einfach nur schön, wie weit man heute schauen kann.

.

Das erste Heu ist aufgerollt und wasserdicht verpackt. Erstaunt bin ich auch darüber, heute schon drei Schlangen gesichtet zu haben. Auch einen wunderschönen Feuersalamander bin ich begegnet. Ich sollte mir doch einen zusätzlichen Fotoapparat mitnehmen. Der ist schneller einsatzbereit als das Handy.

.

In der Ferne Hessisch Oldendorf mit dem Hohenstein und dem Winpark.

.

Hier erwischte mich der negative Höhepunkt des Tages. Diese Tiere sind ja echt lammfromm, freundlich und fotogen. Aber der Jagdhund des Besitzers ist das nicht. Sein Herrchen war abseits im Wald beschäftigt und ich war eine willkommene Beute. Laut kläffend und mit gebleckten Zähnen stürme er auf mich los. Aber er hat wohl nicht damit gerechnet, das ich vor Hunden keine Angst habe. Mit dem nächstbesten gefundenen Ast in der Hand hab ich den Köter angeschrien und er kam nicht näher, traute sich nicht. Aber er lief immer im Kreis um mich herum. Endlich bemerkte sein dusseliges Herrchen was los war. Mit Mühe fing er den Hund ein. Dann bekam er von mir noch die passenden Worte, bevor ich weiter lief.

.

Immer wieder schön anzusehen, wie friedlich die Galloways hier zusammen leben.

Nach gut  15 km mit über 500 Höhenmetern  war ich wieder am Auto. Ein Lauf voller neuer Eindrücke liegt hinter mir. Es war wieder richtig schön.



27.05.2012

Um kurz vor neun sind Bonnie, Blacky und ich zu einer Kanalrunde aufgebrochen. Wunderschönes Sommerwetter mit noch angenehmen Temperaturen bescherten uns einen herrlichen Lauf. Die ersten vier Kilometer gehörten ganz den Hunden. Grasen, schnüffeln und schwimmen. Das war erst einmal wichtiger. Danach wurden die Kilometerzeiten immer besser. Von dem gestrigen Berglauf merkte ich heute einfach gar nichts. So macht es wieder Spaß zu laufen.

Etwas über zwölf Kilometer sind wir gelaufen. So kann es bleiben.

Ich habe mich entschlossen, keine Streak im klassischen Sinn mehr zu laufen. Das macht mir zu viel Stress. Wenn ich mal nur eine kurze Streak Erhaltungsrunde laufen kann, dann muß ich die Hunde zu Hause lassen, weil ich sonst die Vorgaben des ununterbrochenen Laufens nicht mehr einhalten kann. Das die Hunde aber nach Möglichkeit immer bei mir sind ist mir da aber viel wichtiger.

26.05.2012

Kleines Treffen im Bückeberg. Laufbericht dazu.

22.05.2012

Sohn Christian hat heute Geburtstag. Auch von hier noch einmal "Herzlichen Glückwunsch". Darum widme ich Ihm heute diesen Lauf. Vor 34 Jahren, als er geboren wurde, da war Weltuntergangsstimmung mit riesigen Gewittern, den ganzen Tag über. Heute nun alles genau umgekehrt. Eitel Sonnenschein, sommerliche Temperaturen und ein "neu geborener Vater."
Ja, ich bin neu geboren. Das hat mir der heutige Lauf erneut gezeigt. Es lief so schön rund, wie in besten Zeiten. Trotz Bonnies Schwimmeinlagen, bei denen ich immer das Tempo deutlich reduzieren mußte, damit ich mit ihr auf Augenhöhe blieb, sind wir die acht Kilometer in 54 Minuten gelaufen.
Aber das alleraller Beste war, das mein Blutdruck eine Stunde später bei 126 - 71 lag, wo er sonst bei deutlich langsamerer Geschwindigkeit noch Werte von 240 - 190 anzeigte.
Ich bin einfach nur glücklich.

21.05.2012

Heute hab ich die Berglaufsaison eingeleutet. Herrliches Laufwetter und voller Spannung warte ich darauf, wie sich meine körperliche Neujustierung durch den Osteopathen beim Berglaufen anfühlt.
Schon die ersten paar Hundert Meter bergauf erweckten ein Glücksgefühl wie schon lange nicht mehr. Ich kann mich nicht mehr erinnern, wann ich das letzte Mal so beschwerdefrei gelaufen bin. Da war aber auch nichts, was irgendwie zwickte oder zwackte. Lediglich die Nase ist noch ein wenig verschnupft. Aber da kann ich gut mit leben.
Gestartet bin ich wie immer bei Opa Walter und dann nach dreihundert Metern kam ich auf die Fernsehturm Marathonstrecke.
Im steady state gelaufen, mit allen Endorphinen durchflutet, ließ ich mich über die Strecke treiben. Die 24°C machten mir überhaupt nichts aus. Einfach nur genießen, laufen lassen.
Als ich dann zum Startort des Fernsehturm Marathon kam, da brauchte ich nicht lange überlegen. Nicht links runter zum Auto, nein, die Runde um das Nammer Lager, die geht auch noch.
Ein richtig guter Neuanfang mit viel Freude und voller Dankbarkeit für die super Hilfe durch den Osteopathen.
Alles hat seine Zeit. Die schlechten Tage genau so wie die Guten. Man darf nur nicht die Hoffnung verlieren.
http://www.endomondo.com/workouts/57239006

20.05.2012

Die Schonfrist ist heute abgelaufen. Nun geht es wieder auf Strecke.
Mit Bonnie und Blacky die Spülfelrunde unter die Füße genommen. Ein völlig neues Laufgefühl stellte sich schon nach wenigen Metern ein. Ich kann das garnicht in Worte fassen. Alles läuft so schön rund, ein Rädchen greift ins Andere, es ist einfach nur schön. Die Luft strömte so genußvoll in die Lunge rein und wieder raus. Ich glaube, ich bin neu geboren.
Diese Freude überstrahlt alles und voller Übermut verkündige ich hiermit, das ist der 1. Tag der 9. Streak.


17.05.2012

Ich bin noch ganz überwältigt. Gestern war ich ja beim Osteopathen. Warum bin ich da nur nicht schon früher hingegangen.

Bei einer ausführlichen Besprechung baute sich rasch ein Vertrauensverhältnis auf. Als wir dann auf das Laufen zu sprechen kamen, waren alle Dämme gebrochen, denn auch er ist ein begeisterter Hobbyläufer, der auch mit seinem Labrador zusammen läuft. Daher kennt er wohl auch noch besser die Probleme der Läufer.

Es gelang Ihm etliche Blockaden zu lösen, mir die Zusammenhänge zu erklären, was sie als einzelne Folgen nach sich ziehen. Und er gab mir die Gewissheit, mich wieder richtig fit zu machen.

Die Osteopathen sehen den Patienten als ein Ganzes, behandeln nicht nur Blockaden der Wirbel und Gelenke. Auch die inneren Organe werden da mit einbezogen. Das merkte ich dann ganz deutlich, als ich wieder zu Hause war. Der Tip, mich heute zu schonen, nicht hinzusetzen, sondern nur zu stehen oder zu liegen, der hatte seine Berechtigung.

Also legte ich mich ein wenig ins Bett. Nach kurzer Zeit fing ich an zu frieren, mummelte mich in drei zusätzlichen Decken ein und kam dann auf Temperatur. Eine wohlige Wärme durchflutete mich und erstmals seit Oktober konnte ich im Bett liegen, ohne das mich die Rückenschmerzen verrückt machten. Es waren keinerlei Schmerzen mehr da. So schlief ich dann schnell ein. Erst um 22:00 Uhr wurde ich wieder wach und kroch aus dem Bett. Keine Schmerzen mehr, welch eine Erlösung.

Heute Morgen dann die nächste erfreuliche Begebenheit.                                     Mein Blutdruck lag bei 130 - 76, ein Wert, wie ich ihn schon lange nicht mehr hatte.


16.05.2012


Man, war das eine Nacht. Die Quittung für den schönen Lauf von gestern: Rückenschmerzen, wie ich sie so noch nicht gehabt habe. Keine Minute geschlafen, nur hin und her gewandert. Beim Gehen merke ich so gut wie nichts, aber sitzen und liegen ist unmöglich.
Ich hoffe inbrünstig auf die Hilfe des Osteopathen heute Nachmittag.

Der Spaziergang mit Rocky heute morgen war wieder gut. Nur die Nebenwirkungen der neuen Tabeletten beginnen, wie es mit den alten aufgehört hat.

15.05.2012


Früh morgens mit Rocky eine kleine Wanderung gemacht. Das Wetter war richtig angenehm und es herrschte noch die Ruhe vor dem Sturm.
http://www.endomondo.com/workouts/55611379

Nachmittags dann mit meiner Bonnie die Spülfeldrunde gelaufen. Ein heftiges Gewitter überraschte uns. Trotzdem war es ein schöner Lauf. Bonnie wollte immer nur vorwärts, nicht lange rumalbern. Kilometer schaffen.
http://www.endomondo.com/workouts/55695469

Abends dann ein toller Anruf. Morgen fällt ein Termin im
http://www.osteopathie-in-owl.de/ aus. Ich kann ihn ausfüllen. Das ist wie ein Sechser im Lotto

14.05.2012

Mit Rocky bin ich heute Morgen auf Jobst seiner Marathonstrecke eine Runde um den Gevattersee gewandert. Herrlich diese Ruhe so früh am Tag.

http://www.endomondo.com/workouts/55351141






13.05.2012


Vielleicht ist es ja ein gutes Omen, das ich heute, am 13.05.2012 mal wieder einen richtig schönen Lauf mit den beiden Hunden hingelegt habe.
Die ersten beiden Kilometer gehörten den Hunden. Gras fressen und in Tümpeln wälzen, viel schnüffeln. Aber dann legten sie gut zu, verfielen in einen gleichmäßigen Trab. Das Wetter optimal, keine Beschwerden mehr mit Husten und Schnupfen. So macht Laufen wieder Freude. Hoffentlich bleibt es so.

http://www.endomondo.com/workouts/55118646

08.05.2012


Mit beiden Hunden hab ich mich heute mal wieder auf die Strecke um das Spülfeld begeben. Etwas über 6,4 km kamen dabei raus. Die Tiere haben mich zwar wieder mächtig ausgebremst, aber das ständige Stop an Go hat mir keine Kreislaufprobleme mehr bereitet. So hab ich Hoffnung, das ich langsam wieder in Schwung komme.

http://www.endomondo.com/workouts/53953775

06.05.2012


Ich bin immer noch total verschnupft und die Bronchien rasseln wie verrückt.
Ob das jemals besser wird? Langsam werd ich colone.
Trotzdem werde ich nachher mal ein paar Schritte wagen.